Molybdän

In der Natur kommt Molybdän in Form von Molybdänsulfid und Molybdänblei vor. Das silbrig weiße, sehr harte Übergangsmetall ist allerdings weicher und verformbarer als Wolfram. Außerdem haben nur Wolfram und Tantal einen höheren Schmelzpunkt. Molybdän ist ein Legierungselement zur Steigerung von Festigkeit, Korrosions- und Hitzebeständigkeit.

Einsatzgebiete

Seinen Einsatz findet dieses Metall wegen seiner hohen Temperaturbeständigkeit zur Herstellung von Teilen für extreme Anwendungsfälle wie zum Beispiel in der Luft- und Raumfahrt oder in der Metallurgietechnik. Außerdem wird es in der Ölverarbeitung als Katalysator zur Schwefelentfernung eingesetzt.

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Die RS-Recycling GmbH ist Käufer und Lieferant für Schrotte, Späne, Ausläufer, Pulver und Rückstände von Molybdän in den folgenden Ausführungen:

  • Draht
  • Sinterstangen
  • CP
  • Legierungen